Ernährungsschulung

Essen gegen Schmerz und Entzündung

»Eure Nahrungsmittel sollen eure Heilmittel sein« (Hippokrates)

Wozu eine Ernährungsschulung?

Die drei grundlegenden Lebensgewohnheiten mit dem größten Einfluss auf die Gesundheit und eine höhere Lebenserwartung sind: nicht Rauchen, ausreichende körperliche Aktivität und sich gesund ernähren.

Etwa 80 % der Erkrankungen, die wir heute sehen, sind auf eine fehlerhafte Ernährung zurückzuführen. Eine Ernährungsumstellung kann wesentlich dazu beitragen, chronische Entzündungen im Körper zu bekämpfen, Schmerzen zu lindern und die Gesundheit nachhaltig zu verbessern. Daher sollte eine gesunde Ernährung fester Bestandteil der Behandlung akuter und chronischer Schmerzzustände sein. In unserer Gruppenschulung bieten wir Ihnen die Möglichkeit sich umfassend zu informieren und auszutauschen.

Welche Beschwerden können behandelt werden?

Mit einer gesunden Ernährung kann nicht nur auf das Entzündungsgeschehen und auf die Schmerzen Einfluss genommen werden, sondern auch Diabetes, Bluthochdruck, Herzerkrankungen, Infektanfälligkeit, Hautproblemen, Magen- und Darmerkrankungen sowie Krebs vorgebeugt oder entgegengewirkt werden.

Was erwartet mich?

In unserer Ernährungsschulung erfahren Sie Wissenswertes zum Themenkomplex »Schmerz, Entzündung und Ernährung«.

Folgende Grundlagen werden Ihnen dabei vermittelt:

  • Ernährung und ihr Einfluss auf Schmerzen
  • Ernährung und Entzündungsreaktionen
  • aktuelle Empfehlungen der Wissenschaft
  • Umsetzung einer gesundheitsförderlichen Ernährung im Alltag

Das Ziel ist es, mit einer gesunden Ernährung Schmerzen und Entzündungen zu reduzieren und damit die Beweglichkeit und das Wohlbefinden zu steigern.