Psychologische Hilfe

Kontakt

Psychische Gesundheit in Krisenzeiten

Die weltweite Ausbreitung des Corona-Virus und die sich daraus ergebenen, notwendigen Einschränkungen des öffentlichen Lebens sowie der sozialen Kontakte können für den einzelnen Menschen eine starke psychische Belastung darstellen. Der eine hat Angst davor, sich anzustecken und womöglich schwer daran zu erkranken, der andere sorgt sich um seine Existenz, weil er gerade weniger bzw. keine Einnahmen hat oder um seinen Arbeitsplatz bangen muss. Hinzu kommt, dass vielen Mitbürgern, insbesondere den älteren unter uns, die Isolation von Familie und Freunden schwer zu schaffen macht. Gefährdung durch Krankheit, Existenznöte, Einsamkeit – all das kann zu seelischem Stress und/oder schlimmstenfalls zu psychischen Erkrankungen wie Depressionen oder Angststörungen führen. Doch es gibt durchaus Auswege, die helfen, psychisch gesund durch diese schwierige Zeit zu kommen. 

Die Deutsche Psychotherapeuten Vereinigung rät:

  1. Tagesstruktur schaffen und aufrechterhalten, d.h. Arbeitsplatz einrichten, feste Arbeitszeiten mit Pausen, Austausch mit Kolleg*innen fernmündlich …
  2. Für Bewegung sorgen, d.h. regelmäßige Entspannungsübungen, Sport (ersatzweise nach drinnen verlagern) …
  3. Gut essen und ausreichend trinken.
  4. Soziale Kontakte trotz Distanz pflegen/fördern.
  5. Freizeitaktivitäten anderer Art ausführen, wie z.B. Online-Sportkurse, Frühjahrsputz, Spiele, Heim- und Handarbeiten …

Hier geht´s zur ausführlichen „Psycho-Hygiene-Tipps für Home-Office und Quarantäne“ der Deutschen Psychotherapeuten Vereinigung.

Liebe Patientinnen und Patienten unseres Schmerzzentrums,

falls Sie in diesen herausfordernden Zeiten eine psychologische Hilfestellung benötigen, bieten wir Ihnen die Möglichkeit für ein einmaliges Gespräch zur Krisenintervention mit einer/einem unserer Psychologinnen/Psychologen. Die Sprechstunde wird per Telefon oder Video durchgeführt.

Bitte beachten Sie, dass dieses Angebot Patientinnen und Patienten, die sich noch nicht in einer laufenden psychologischen Betreuung bei uns befinden, vorbehalten ist.

Sie können sich gern bei uns im Zentrum telefonisch melden unter 0351 2177 790 oder per E-Mail.