Herzratenvariabilität (HRV)

Anfragen

Unser Angebot

Das Herz als Sinnesorgan

„Das bricht mir das Herz.“, „Sie/er hat ein weiches Herz.“, „Das Herz wird mir schwer.“, „Mir stockte das Herz“, „sein Herz ausschütten“ oder „sein Herz an jemanden verlieren“ … Dem Herz kommt bei der Beschreibung unserer Gefühle und unseres Befindens eine bedeutende Rolle zu. Das lebenswichtige Organ ist mehr als nur ein Muskel, der unseren Blutkreislauf in Gang setzt. Ausgestattet mit tausenden Nervenbahnen ist es ein hochkomplexes Sinnesorgan, was ständig im Informationsaustausch mit dem Gehirn steht. Das heißt, dass sich nicht nur körperliche Beschwerden, sondern auch seelischer Stress durch Sorge, Angst, Trauer oder Druck auf das Herz auswirken. Das Herz wird anfälliger für Rhythmusstörungen und Entzündungen. 

Durch täglichen Stress erschöpfen sich langfristig unsere Ressourcen und führen zu erhöhtem Risiko für Herzkreislauf-Erkrankungen. Dauert dieser Zustand über längere Zeit an, kann sich ein Erschöpfungssyndrom (Burnout) mit chronischen Schmerzen entwickeln.

Wie sehr das Herzkreislaufsystem beansprucht ist, kann man über die Messung der Herzrateermitteln. Entscheidend dabei ist die sogenannte Herzratenvariabilität, d.h. die Anpassungsfähigkeit des Herzschlagsan verschiedene Situationen. Denn ein Herz schlägt nicht immer gleichmäßig, es kann und soll variabel schlagen. Je stärker diese Schwankung ist, umso besser kann sich der Mensch an Belastungs- bzw. Stresssituationen anpassen und wider

Die Herzratenvariabibilität liefert zusätzliche Daten über die Leistungsfähigkeit des vegetativen Nervensystems. Hier spielt der Vagusnerv, dessen Fasern u.a. verantwortlich für Entspannungszustände sind, eine entscheidende Rolle. Dieses Entspannungssystem ist vor allem für die Erholung, die Immunabwehr und die Kreativität notwendig.

Mittels einer 24-Stunden-EKG-Messung werden das Herz-Kreislaufrisiko, die Vitalität, die Entspannungsfähigkeit, die Regulationsfähigkeit, die Schlafqualität, die Leistungsfähigkeit und der Trainingszustand bewertet. Zusätzliche Hinweise zur Regenerations- und Entspannungsfähigkeit erhalten wir über die Einschätzung der Schlafqualität. Weitere Daten helfen bei der Beurteilung von Schwingungsfähigkeit, Regulationsfähigkeit und des Trainingszustandes. 

Unser konkretes Angebot umfasst das Anlegen eines tragbaren EKG-Gerätes, die statistische Auswertung durch eine geschulte Fachkraft und die ärztliche Konsultation in Bezug auf eventuelle kardiologische Auffälligkeiten. Anschließend laden wir Sie zu einem ausführlichen Auswertungsgespräch ein, um individuelle Nelastungsfaktoren, aber auch Potentiale sowie motivationale Hindernisse beim Aufbau eines gesundheitsbewussten Lebensstils zu besprechen. 

Wir verstehen die HRV-Messung als Ausgangspunkt für die Erarbeitung sinnvoller Behandlungen, die regenerative Ressourcen aktivieren und aufbauen sollen. 

Merkliste für Patienten

  • Bitte treiben Sie am Tag der Messung keinen Sport. 
  • Männliche Patienten: Bitte rasieren sie sich die Brust, wenn sie eine starke Brustbehaarung haben (sonst kann es zu Fehlmessungen kommen. 
  • Bitte gehen Sie mit dem Gerät nicht duschen oder baden. 
  • Bitte legen Sie das Gerät nicht ab (keine Unterbrechungen der Messung). 
  • Bitte lassen Sie das Gerät in der Hülle. 
  • Bitte dokumentieren Sie die Schlafzeiten ganz genau. 
  • Bitte geben Sie an, wenn bei Ihnen Herzrhythmusstörungen bestehen.